Wasser-Wissen



Durchlaufanlagen

Einzelne Prozessschritte werden in separaten Behältern durchgeführt. Der Vorteil liegt in der problemlosen Bewältigung großer, kontinuierlich anfallender Abwassermengen. Problematisch ist die aus schwankenden Abwasserzusammensetzungen entstehende Gefahr von eventuellen Durchbrüchen einzelner Substanzen. Ein Puffervolumen fehlt, so dass bei Störungen u.U. die vorgeschaltete Produktion unterbrochen werden muss.

Der Anlagetyp hängt im wesentlichen von den zu behandelnden Abwassermengen ab. Bei größeren Abwassermengen geht die Tendenz zu einer Durchlaufanlage