Fettalkohol-Ethoxilate, FAE 

FAE gehören zu den nichtionischen Tensiden, die zumeist in Waschmitteln eingesetzt werden.Ihre Herstellung erfolgt teilsynthetisch: Die Fettalkohol-Anteile sind natürlicher Herkunft, während Ethylenoxid petrochemisch gewonnen wird. FAE-Verbindungen werden in vielen unterschiedlichen Variationen hergestellt. Die in Haushaltsprodukten eingesetzten Typen sind gut primär abbaubar und mineralisierbar. Sie eignen sich auch zum anaeroben Abbau. Weitere Vorteile sind die geringe Härteempfindlichkeit und die gute Hautverträglichkeit. Die Waschkraft ist im allgemeinen gut, besonders bei höheren Temperaturen. Ein deutlicher Minuspunkt der FAE ist allerdings der hochdosierte Einsatz des gemäß manchen Untersuchungen hochgiftigen und krebserzeugenden Gases Ethylenoxid bei der Umwandlung von Fettalkoholen zu Ethoxylaten.