Wasser-Wissen



Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKWs)

(Fluorchlorkohlenwasserstoffe) sind vergleichsweise wenig giftig. MAK-Werte: Dichlordifluormethan R12 (F2CCl2): 1.000 mL/m3 (ppm) = 4.950 mg/m3, Trichlorfluormethan R11 (FCCl3): 1.000 mL/m3 (ppm) = 5.600 mg/m3, während Dichlorfluormethan R21 (FCHCl2) einen niedrigeren MAK-Wert mit 10 ppm = 45 mg/m3 hat. FCKW sind sehr stabil und nicht brennbar. Verwendung als Kältemittel für Kühl- und Gefriergeräte, Wärmepumpen und Klimaanlagen, als Verschäumungsmittel für Kunststoffe, als chemische Reinigungsmittel u.a. Große Anwendung finden F. als Treibgase für Spraydosen. F. stehen seit 1974 im Verdacht, in der Stratosphäre (Atmosphäre) die schützende Ozonschicht zu zerstören. Verantwortlich für die zerstörende Wirkung der Ozonschicht sind die in den F. enthaltenen Chloratome. Die Folge ist eine erhöhte Einstrahlung von UV-Licht zur Erde, was u.a. ein vermehrtes Auftreten von Hautkrebs zur Folge hat (Näheres: Ozonabbau, UV-Strahlung, Hautkrebs, Grauer Star). Zwischen 1950 und 1980 wurden allein von R11 und R12 ca. 11,5 Mio t produziert. In Deutschland gilt seit dem 6. Mai 1991 die FCKW-Halon-Verbots-Verordnung, die für die Chlorfluorkohlenstoffe R11, R12, R13, R112, R113, R114 und R115 gilt sowie für (Nummern 1 bis 7: Chlorfluorkohlenstoffe): 8. Bromchlordifluormethan (Halon 1211), 9. Bromtrifluormethan (Halon 1301), 10. Dibromtetrafluormethan (Halon 2402), 11. Tetrachlormethan (Tetrachlorkohlenstoffe) und 12. 1,1,1-Trichlorethan (Methylchloroform). Für den teilhalogenierten H-FCKW Chlordifluormethan R22 gilt die Verordnung in näher bezeichneten Fällen. Danach dürfen diese FCKW nicht mehr als Kältemittel, in Verpackungsmaterialien, Dämmstoffen und Montageschäumen eingesetzt werden. Für die Verwendung als Löschmittel auf Seeschiffen unter fremder Flagge gilt die Verordnung nicht, für stationäre Anlagen aber kann die zuständige Behörde befristete Ausnahmen erteilen. Bei Instandhaltungsarbeiten dürfen FCKW nicht in die Atmosphäre entweichen. Ab 1.1.1995 ist der Einsatz von FCKW nicht mehr zugelassen. Während man den Staaten der Dritten Welt aufgrund nachzuholender technischer Entwicklung noch bis zum Jahr 2000 Steigerungen ihres FCKW-Einsatzes zugestehen kann, ist es nicht verständlich, das die USA einen Reduzierungsplan abgelehnt haben, weil er ihre Wettbewerbs- und Entwicklungsmöglichkeiten reduzieren würde.