Wasser-Wissen


Geysir

(geyser) Isländischer Begriff für Thermalquelle, die in gewissen Zeitabständen einen Strahl heißen Wassers springbrunnenartig ausstößt. Geysire kommen in jungen vulkanischen Gebieten vor. Sie besitzen einen tiefen Schlot, der im oberen Bereich in einen beckenartigen Trichter mündet. I.d.R. erfolgt die Zufuhr des Wassers in einen Geysir über das Grubenwasser.

I.d.R. wird zwischen zwei Arten von Geysiren unterschieden:
  • Fontänenartige spritzen Wasser in verschiedene Richtungen, meist in einem Bassin. 
  • Düsenartige haben einen schmalen Wasserstrahl.

Das ausgestoßene Wasser hat eine Temperatur zwischen 90° und 100° C. Weltweit existieren ca. 450 Geysire von denen sich 2/3 im Yellowstone Nationalpark befinden. Daneben existieren Geysire in Vulkangebieten wie Island oder auf Neuseeland.


Geysir in Island

ww