Wasser-Wissen

N

Klärflächenbelastung

Die Größe Klärflächenbelastung wird in der Regel bei Schrägklärern oder anderen Sedimentationsverfahren als Verhältnis des Anlagendurchsatzes zur Klärfläche bezeichnet, wobei "Klärfläche" als Oberfläche in einem Schrägklärer gemeint ist, die zur Beschleunigung der Sedimentation genutzt werden.  Bei einem Durchsatz von z.B. 100 m³/h und einer Klärfläche von 150 m² folgt eine Klärflächenbelastung von ca. 0,67 m/h.