Wasser-Wissen



Koaleszenzabscheider

Koaleszenzabscheider arbeiten nach dem Prinzip der Anlagerung von kleinen Tröpfchen an Tropfkörpern (z.B. Metallgitterstrukturen). Die kleinen Tröpfchen fügen sich zu größeren Tropfen zusammen, steigen auf und bilden einen Film, sie koaleszieren. Der Film lässt sich aus dem Flüssigkeitsgemisch entfernen (abziehen). Öl-Wassergemische lassen sich so trennen. Aber auch luftgetragene Verunreinigungen (Aerosole - vereinfacht gesagt: Staub-/Flüssigkeitsteilchen) können mit Hilfe eines K. beseitigt werden.

Prinzip des Koaleszenzabscheiders:

Großflächige Körper (z.B. Röhrenartige Körper mit feinen Metallgittern) werden direkt in den abwasserführenden Kanal eingebracht. (Bezeichnung: Tropfkörper)

Öl-Wasser-Mischungen lagern sich als kleine Tröpfchen an diesen Körpern an und bilden durch das Verhalten der Koaleszenz an der Oberfläche einen Film, der durch Abziehen entfernt werden kann.

Koaleszenzabscheider müssen beispielsweise bei Reinigung der Abwässer aus Autowaschanlagen verwendet werden.