Wasser-Wissen



Kohle

Kohle entstand im Laufe von Jahrmillionen unter Luftabschluss aus Pflanzen. Je nach Alter unterscheiden sich Kohlen (Braunkohle, Steinkohle, Anthrazitkohle, etc.) in ihrer Zusammensetzung, ihrem Heizwert und in der Zusammensetzung ihrer Verbrennungsprodukte.

Kohle besteht aus: 65 - 92% C 4 - 8% H 2,5 - 30% O 1 - 1,2% N 0,5 - 3% S

"Künstliche Kohlen" werden nach demselben Prinzip hergestellt. Koks unter Luftabschluss aus Kohle, Holzkohle aus Holz, Aktivkohle aus Knochen und anderem organischen Material). Dabei entstehen als Nebenprodukte Teer und ein brennbares Gasgemisch. Bei der Zersetzungsdestillation von Holz entstehen auch Methanol und Essigsäure.

Bei der Herstellung von Koks (ziemlich reiner Kohlenstoff) aus Kohle entsteht ein brennbares Gasgemisch (H2, CO, CO2, CH4, N2, etc.), das früher als "Stadtgas" verwendet wurde. Koks wird nach wie vor im Hochofen zur Gewinnung von Roheisen verwendet. Aus Koks und Wasserdampf lässt sich "Wassergas" ("Synthesegas") herstellen. Der Wasserstoff kann für die Ammoniak-Synthese (NH3) oder zur Herstellung von Benzin aus Kohle verwendet werden bzw. kann man aus diesem Gasgemisch Methan (CH4) herstellen.