Wasser-Wissen



Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Mess-, Steuer- und Regeltechnik Abk. MSR. Elektrotechnischer Wissenschafts- und technischer Anwendungszweig, der sich u.a. mit Entwicklung, Bau, Optimierung und Überprüfung von Mess-, Steuer- und Regelgeräten aller Art befasst. Sie ist für den Umweltschutz von zentraler Bedeutung. Auf Mikroelektronik basierte Systeme ermöglichen z.B. die präzise Einhaltung vieler Einzelwerte in Produktionsanlagen, Maschinen und Fahrzeugen. Hochentwickelte Geräte erlauben den Nachweis zum Teil kleinster Schadstoffmengen noch im Spurenbereich. Schließlich lassen sich Bereiche, für die konkrete Messergebnisse ganz oder teilweise fehlen, mit Hilfe der Computersimulation und mathematischer Modelle erschließen.

MSR ist die Summe aller Einrichtungen, die für den automatischen Betrieb und die selbsttätige Überwachung von Abwasseranlagen notwendig sind. Beispiele: pH- und Redoxelektroden, Dosierpumpen, Dosierventile, Niveauschalter, Mengenmessung, Registriergeräte, Messverstärker, Steuereinrichtungen, Störfallanzeigen etc.