Nasswäscher

(wet dust seperator) Verfahren der Abluft- bzw. Gasreinigung. Die Gasphase wird im Nasswäscher durch eine Gegenströmung herabrieselnder fein dispergierter Wassertropfen oder andere Waschflüssigkeit und einer dem entgegen strömender Gasphase intensiv in gegenseitigen Kontakt gebracht, so dass es zu einer Reinigung (Wäsche) der Gasphase kommt und ein oder mehrere Stoffe aus der Gasphase (u.a. auch mitgeführter Staub) in die flüssige Phase übertreten bzw. von dieser adsorbiert werden kann.

Die dadurch verunreinigte Flüssigphase stellt im Prinzip ein Abwasser dar und wird je nach Belastung im Hinblick auf eine Kreislaufführung unterschiedlich aufbereitet. Die Wahl des geeigneten Waschmediums ist für die Verwirklichung der zumeist adsorptiv verlaufenden Verfahrens von entscheidender Bedeutung.