ökologisches Gleichgewicht

(ecological balance) Metastabiler bis labiler Zustand der Beziehungen der belebten und unbelebten Umwelt unter- und zueinander. Er unterliegt einer bestimmten Dynamik.

Bei Veränderungen des ökologisches Gleichgewichts können gravierende Veränderungen in der Natur eintreten. Durch die Tätigkeit des Menschen kann das Gleichgewicht sowohl lokal (z.B. durch zu starke Anreicherung von Nährstoffen in einem Gewässer) als auch global (z.B. Treibhauseffekt) beeinflusst werden.

ww