Wasser-Wissen


Rotschlamm

(red mud) Eisen- und Titanoxide sowie Kieselsäuren, der als Abfall deponiert werden muss und eine rötliche Farbe aufweist.

Als wesentlicher Abfall fällt bei der Erzeugung von Aluminiumoxid der sogenannte Rotschlamm an, der zu etwa 40 % aus Wasser und zum anderen aus den in Natronlauge unlöslichen mineralischen Bestandteilen - im wesentlichen Eisen-, Silizium- und Titanverbindungen - des eingesetzten Bauxits besteht.


Luftaufnahme einer Rotschlammdeponie
Quelle: Aluminium Oxid Stade GmbH