Wasser-Wissen


Rotterdamer Vereinbarung

Vereinbarung zwischen der Stadt Rotterdam und dem Verband der Chemischen Industrie in Deutschland (VCI), geschlossen 1991 (zweite Stufe 1995 beschlossen), zur Verminderung des Eintrags an Schwermetallen in den Rhein und der Verschlammung des Rotterdamer Hafens. Durch die Rottererdamer Vereinbarung soll eine Entlastung des Hafenschlammes erreicht werden, damit er nicht in Sondermülldeponien abgelagert werden muss. Die Vereinbarung wird von der Internationalen Kommission des Rheins (KSR) überwacht.