Rücklaufschlamm, RS

(return activated sludge)

Beim Belebtschlammverfahren erfolgt nach dem Abbau der Schadstoffe im Abwasser durch Belebtschlamm eine Trennung dieses Schlamms in der Nachklärung vom gereinigten Wasser in der sogenannten Nachklärung. Ein Großteil des abgetrennten Schlamms wird in das Belebungsbecken als Rücklaufschlamm zurückgeführt (siehe DIN EN 1085). Ein kleinerer Teil wird dem System als Überschussschlamm entnommen.