Wasser-Wissen


Rückstauventil

(backwater valve) Ein Rückstauventil ist eine mechanische Einrichtung im Wasser- und Abwassernetz eines Gebäudes oder Grundstücks.

Es wird in eine Rohrleitung, die eine Verbindung zum externen Rohrleitungsnetz aufweist, eingebaut. Insbesondere tiefer liegende Gebäudeteile, wie z.B. Kellergeschosse, können dadurch vor zurücklaufendem Abwasser geschützt werden.

Der normale Wasserfluss bleibt dabei, soweit kein Gegendruck besteht, unbeeinträchtigt. Gegebenenfalls ist die zusätzliche Installation einer Schmutzwasserpumpe erforderlich, die den Abtransport des eigenen Abwassers in den Kanal gewährleistet.

Als Rückstausicherungen werden neben einfachen Rückstauklappen für den waagerechten Einbau weiterhin auch Rückstauventile, die sogar für den senkrechten Einsatz geeignet sind.

ww