Schlammfang und Schlammsammler

(sludge trap) Dekantierbare Stoffe, also genügend große Partikel, welche schwerer sind als Wasser, können mit Hilfe von Schlammfängen und Schlammsammlern aus dem Abwasser entfernt werden. Während das Abwasser einen Schacht durchläuft, sinken schwerere Partikel wie Sand, Erde, Schleifstaub usw. in den unteren Teil des Behälters und bleiben dort liegen. Schlammfänge haben keinen Tauchbogen beim Auslauf und werden vor andere Anlagen (z.B. Ölabscheider) geschaltet. Schlammsammler sind mit einem Tauchbogen am Auslaufausgerüstet. Der Tauchbogen dient als Geruchsabschluss gegenüber der Kanalisation.

Schlammfänge und -sammler müssen regelmäßig 1 bis 2 mal jährlich durch spezielle Entsorgungsfirmen entleert werden.