Wasser-Wissen


Siebfiltration, Siebung, Sieben

Unter Sieben versteht man die Trennung einer festen Phase von einer flüssigen Phase durch ein im wesentlichen zweidimensionales Netzwerk. Partikel der festen Phase, deren kleinstes Ausdehnungsmaß größer als die Maschenweite des Netzwerkes ist, werden zurückgehalten und müssen meist vom Netzwerk wieder abgetragen werden. Je nach Maschenweite werden ganz unterschiedliche Einrichtungen zur Aufnahme des Netzwerkes und zur Entfernung der zurückgehaltenen Feststoffe eingesetzt. Gröbere Siebe werden als Rechen  bzw. als Rechensieb bezeichnet.
Kenndaten von Rechen und Sieben

Typ Maschenwerkstoff

Maschenweite
[mm]

Flächenbelastung
[m3m-2h-1]

Grobrechen

Feinrechen

Lochbleche

Trommelsiebe

Stahl

Stahl, evtl. rostfrei

Stahl, meist rostfrei

Stahl (Gewebe)

200 - 500

20 - 200

1 - 20

0,01 - 1

100 - 3000

50 - 300

20 - 200

10 - 100