Temperatur von Abwasser

(temperature of waste water) Die Bestimmung der Abwassertemperatur dient u.a. der Überwachung der Einhaltung von Grenzwerten (z.B. bei Indirekteinleitern in die Kanalisation oder Direkteinleitern in Vorfluter) oder der Betriebskontrolle von Abwasseranlagen. Die Messtechnik ist heutzutage recht sicher, so dass der eigentliche Messvorgang fast eine Trivialität ist. Dennoch ist darauf zu achten, dass man, besonders bei Überwachungsaufgaben, nachweisen muss, dass zum Zeitpunkt der Temperaturmessung das verwendete Messinstrument auch betriebsfähig (d.h. kalibriert) war. Die Auswahl der richtigen Messstelle ist abhängig von einer Reihe Faktoren. Fließgeschwindigkeit, Strömungsverhältnisse, Geometrie der Messstelle, Wassertiefe und Messtiefe sowie eine Reihe anderer Faktoren können dazu führen, dass auf kleinräumigen Gebieten stark unterschiedliche Temperaturzonen vorhanden sein können (z.B. Kühlwasserfahnen).

Die Wassertemperatur hat Einflüsse auf die Korrosion von Abwasserleitungen, auf die biologischen und chemischen Vorgänge in Klärwerken (siehe und auf die ökologischen Strukturen in Gewässern. So wird beispielsweise die Nitrifikation bei Temperaturen unter 12 °C verlangsamt und unter 8°C eingestellt.

Siehe auch Temperaturabhängigkeit enzymatischer Reaktionen.