Wasser-Wissen


Umgebungsüberwachung

Ganz allgemein die Überwachung in der Umgebung einer Emissionsquelle. Im speziellen wird dieser Begriff im Zusammenhang mit den Emissionen von u.a. Kernkraftwerken verwendet. Mit der Abluft und dem Abwasser geben Kernkraftwerke laufend geringe Mengen radioaktiver Stoffe an die Umwelt ab (Emission), die bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten dürfen. Zur Kontrolle der Einwirkung dieser Stoffe auf die Umwelt (Immission) werden an repräsentativen Stellen laufend Messungen durchgeführt, die durch Untersuchungen in den Nahrungsketten ergänzt werden.