Wärmeleitfähigkeit von Wasser

Definition von Wärmeleitfähigkeit:
Befinden sich zwei Zonen eines Materials auf unterschiedlichem Temperaturniveau, gleichen sich die Temperaturen, ohne Einwirkungen von Außen, durch Austausch von Energie und Impulsen zwischen den Molekühlen aus. Je nach Material findet dieser Ausgleich unterschiedlich schnell statt. Auch bei unterschiedlichen Materialkörpern, die sich berühren, findet dieser Austausch, unterschiedlich schnell, abhängig vom den Materialien statt. 
Die Wärmeleitfähigkeit ist also eine Materialeigenschaft, die beschreibt, welche Wärmemenge pro Entfernung, Zeit und Temperaturunterschied transportiert wird.

                                                                                                                  JI