Wasser-Wissen


Wasserscheide

(watershed) Grenzverlauf zwischen benachbarten Einzugsgebieten. Diejenige Grenzlinie (Scheide), von der aus Wasser in entgegengesetzten Richtungen fließt (meist der Kamm eines Höhenzugs). Quert eine zwei Flussgebiete trennende Scheidelinie eine Talsohle, so heißt sie auf dieser Strecke Talwasserscheide. Es gibt sowohl eine oberirdische als auch eine unterirdische Wasserscheide, wobei beide verschiedene Lagen haben können.

Beispielsweise liegt der Kreis Tuttlingen genau auf einer Wasserscheide. Der Kreis wird in west-östlicher Richtung von der europäischen Wasserscheide zwischen Rhein und Donau durchlaufen, sein nördlicher Teil gehört damit zum Einzugsgebiet des Rheins, der Südliche entwässert zur Donau hin.