Abfallwirtschaft

(waste management) Wirtschaftliche Organisation und Maßnahmen zur Abfallvermeidung -reduktion und -entsorgung, die durch menschliches Einwirken anfallen. 

In der Abwasseraufbereitung und für die Abwasserbehandlung ist die Abfallwirtschaft ein integrierter Bestandteil zur Entsorgung z.B. der im Abwasser befindlichen Abfälle und des Klärschlamms.

Die Abfallwirtschaft deckt mit ihren Zielen, Aufgaben und Methoden einen Teilbereich des allgemeinen Umweltschutzes ab. Die Abfallwirtschaft geht von der allgemeingültigen Definition des Begriffs "Abfall" aus. Ein Stoff wird durch eine rein subjektive Beurteilung zum Abfall (teilweise kulturelle Unterschiede), ebenso wie der gleiche Stoff durch eine andere subjektive Beurteilung zum Wertstoff werden kann. Ob ein Stoff als "Abfall" oder als "Wertstoff" eingestuft wird, hängt oft vom Standpunkt des Betrachters ab. 

Ziel der Abfallwirtschaft ist die Planung und geordnete Durchführung von Maßnahmen zur

  • Abfallminimierung 
  • Abfallsammlung 
  • Abfallbehandlung
  • Analyse und Bewertung von Schad- und Wertstoffen
  • Wertstoffgewinnung 
  • Rückführung von Wertstoffen in den Stoffkreislauf
  • Abfall-Inertisierung 
  • Abfallablagerung,

so dass die Gesundheit des Menschen nicht gefährdet wird und die wirtschaftliche Nutzung unseres Lebensraums auf lange Sicht erhalten bleibt.

ww