Wasser-Wissen

 

Aliphat

Kurzform für aliphatische Verbindung [gr. aleiphar = Salbenöl, Fett]. Im Gegensatz zu den aromatischen Verbindungen, deren C-Atome Ringe bilden, sind Aliphate organische Verbindungen, bei denen die C-Atome in verzweigten oder unverzweigten Ketten angeordnet sind. Aliphatische Verbindungen werden somit mit den nichtzyklischen Verbindungen gleichgesetzt, und haben die Alkane, die Alkene und die Alkine als Untergruppen. Von großer Bedeutung sind Aliphate mit funktionellen Gruppen wie etwa z. B. die Alkohole, die Carbonsäuren, die Seifen, die Wachse und die Fette.

Aliphatische Kohlenwasserstoffe (z.B. Hexan, Oktan, Dekan, Dodekan) sind häufig verwendete Lösemittel, die z.B. in Terpentinersatz, Petroleum, Klebern, Lacken, Farben enthalten sind und somit auch ins Abwasser gelangen können.