Wasser-Wissen

 

biologisches Abbauverhalten

(biological degradation behaviour) Eigenschaft eines Stoffes, die zur Beurteilung seines Wassergefährdungspotentials hinzugezogen wird. Die Bestimmung des biologischen Abbauverhalten erfolgt durch ein Testverfahren, bei dem ermittelt wird, ob und in welcher Zeitspanne Stoffe durch komplexe Einwirkung lebender Organismen biologisch abbaubar sind. Hierbei spielt sowohl die Abbaubarkeit als auch die mögliche Toxizität der Abbauprodukte (Metabolite) eine Rolle. Das ist nur eine allgemeine Qualitätsangabe, die mit verschiedenen anderen Werten quantifiziert werden kann, z.B. mit dem biologischen Abbaugrad.

ww