Wasser-Wissen

Kühlwasser

(coolant, cooling water). Wasser, welches zum Zweck der Kühlung eines exothermen Prozesses eingesetzt wird. Einen großen Anteil an den Industrieabwässern bildet das Kühlwasser, welches i.d.R. unbehandelt in Flüsse geleitet wird. Viele Industriebetriebe verwenden Wasser zu Kühlzwecken, wobei es aufgeheizt wird. 

 

Wird warmes Wasser in einen Vorfluter eingeleitet, so kommt es zu einer thermischen Belastung in dem Sinne, dass die erhöhte Wassertemperatur eine Abnahme des Sauerstoffgehaltes bewirken kann. Tier- und Pflanzenarten die an niedrige Wassertemperaturen und hohen Sauerstoffgehalt angepasst sind, verschwinden.

Kühlwasser wurde früher überwiegend im offenen Kreislauf gekühlt, so läuft der aktuelle Trend auf geschlossene Kühlkreislaufsysteme hinaus, wobei der Wasserverbrauch und die Wasserabgabe drastisch gedrosselt werden kann. Dieses System verbraucht allerdings mehr Energie, um die Zirkulation und das Verdampfen des Wassers zu gewährleisten. Ferner muss gewöhnlich auf das Beimischen von korrosionshemmenden und anderen wasseraufbereitenden Stoffen zurückgegriffen werden, die zur Umweltbelastung werden können, da auch in einem geschlossenen Kreislauf gelegentlich Wasser ausgetauscht und nachgefüllt werden muss.