Magnesium, Mg

Stoffsystem

Magnesium ist ein silberweißes, stark unedles Element und wird  zu den Erdalkalimetallen gezählt. Als Mineralstoff ist es für die Wirkung der Nervenfunktionen und Muskelbewegung lebensnotwendig.

Physikalische und chemische Eigenschaften

Aussehen  silberweiß Schmelzpunkt 650 °C
Geruch geruchlos Siedepunkt (unter Luftabschluss) 1.107 °C
Molmasse 24,31 g/mol Dichte 1,738 g/cm3
Zustand bei 20 °C fest Löslichkeit in Wasser reagiert mit Wasser

Für weitere Stoffdaten siehe auch Übersicht der Elemente.

Herstellung und Anwendung

Magnesium wird aus Magnesiumchlorid gewonnen.

Magnesium wird für Leichtmetalllegierungen und als Zusatz für Raketentreibstoff verwendet. Magnesium wird einigen Düngern beigesetzt. Weitere Verwendung findet Magnesium in der Pyrotechnik bei Leuchtsätzen und in unterwassertauglichen Magnesiumfackeln.

Umwelteinfluss und Gesundheit

Magnesium ist u.a. Bestandteil von Regenwasser. Früher war in der Trinkwasserverordnung ein Grenzwert von 50 mg/L angegeben. Ab 1.1.2003 wurde der Parameter Magnesium gestrichen. Es lagen keine wissenschaftlichen Erkenntnisse aus gesundheitlicher Sicht für die Beibehaltung des Grenzwerts vor. 

Abwasserreinigung/Trinkwasseraufbereitung

Magnesium im Wasser ist neben Calcium eine Ursache für die Wasserhärte