Mischprobe

(composite sample) Das Ergebnis einer Probennahme, die im Gegensatz zur Stichprobe über einem bestimmten Zeitraum kontinuierlich erfolgt, oder eine Probe aus mehreren Proben, die in einem bestimmten Zeitraum kontinuierlich oder diskontinuierlich entnommen und gemischt werden.

Ein Spezialfall einer Mischprobe ist die "qualifizierte Stichprobe", die eine Mischprobe aus mindestens fünf Stichproben ist, die in einem Zeitraum von höchstens zwei Stunden im Abstand von nicht weniger als zwei Minuten entnommen und gemischt werden.

Mischproben können unterteilt werden in:

  • Zeitproportionale Probe: In einem definierten Zeitraum werden in gleichen Zeitabständen gleich große Proben gezogen und zu einer Gesamtprobe vereinigt.
  • Volumenproportionale Probe: Die Probennahme erfolgt in variablen, vom Durchflussvolumen gesteuerten Zeitabständen. Es werden gleich große Proben entnommen und zu einer Gesamtprobe vereinigt. Bei großen Konzentrations- und Flussschwankungen ist diese Art der Probennahme nicht geeignet.
  • Durchflussproportionale Probe: In einem festgelegten Zeitraum werden in gleichen Zeitabständen dem Momentandurchfluss entsprechende Proben gezogen und zu einer Gesamtprobe vereinigt.

ww