Regenklärbecken, RKB

(storm water sedimentation tank) Bauwerk zur Rückhaltung von absetzbaren Stoffen im Regenwasser. Entlastungsbauwerk mit Behandlungsvolumen in Form eines Beckens zur Reduzierung der in das Gewässer entlasteten Schmutzfracht durch Absetzen. Fangbecken (FB) besitzen nur einen Beckenüberlauf, Durchlaufbecken verfügen zusätzlich über einen Klärüberlauf. Siehe auch ATV-Arbeitsblatt A128 und ATV-Arbeitsblatt A166.

Dauerbespannte Regenklärbecken sind ständig mit Wasser gefüllt (Mindestwassertiefe 2,00 m). Nicht dauerbespannte Regenklärbecken werden nach einem Regenereignis über die Kanalisation zur Kläranlage entleert.
(siehe auch RdErl. des MURL vom 4.1.1988 - III B 6-6100/4-30438 / III B 5-673/4/2-32213 und ATV-Arbeitsblatt A166)