Wasser-Wissen



Regenmengenmesser

(rain gauge, pulviometer) Der Regenmengenmesser zählt die tägliche Regenmenge in Millimeter pro m², oder Liter pro m² . Morgens um 7. 30 Uhr wird entsprechend der Vorgabe des deutschen Wetterdienstes die gezählte Menge auf Null zurückgesetzt. Die Auflösung beträgt 1mm, die Genauigkeit ±2% . Ein Regenmengenmesser sollte so aufgestellt werden, dass die Messung nicht durch vom Boden oder von Wänden aufspritzendes Wasser verfälscht werden kann, zweckmäßigerweise also etwas erhöht, nie direkt auf dem Boden. Während früher die Regenmengenmessung in einem spezifischen Messbehälter durch visuelles Ablesen erfolgte arbeiten moderne Meßsysteme mit Sensoren und Funkdatenübertragungstechnik.