Wassergefährdungszahlen (WGZ)

Maßstab zur Bewertung eines Stoffes. 

Aus den drei Toxizitätstest:

  • akute orale Säugetiertoxizität (LD50 bei Ratten),
  • akute Fischtoxizität (LD50 bei Goldorfen),
  • akute Bakterientoxizität

werden nach einem vorgegebenen Schema in Bewertungszahlen transformiert, aus deren Durchschnitt die Wassergefährdungszahl errechnet wird. Aus dieser wird dann unter Berücksichtigung weiterer Stoffmerkmale die Wassergefährdungsklasse (WGK) abgeleitet