Wasser-Wissen


Zellwachstum

(cell growth) Die Zelle einer Bakterie stellt einen Syntheseapparat dar, der sich selbst vermehren kann. Dieser Wachstumsprozess umfasst ca. 2000 chemische Reaktionen unterschiedlicher Art. Die wesentlichen Reaktionen können folgendermaßen gegliedert werden:

  • Reaktionen zur Energiefreisetzung
  • Biosynthese kleiner Moleküle als Bausteine für Makromoleküle
  • Bildung von Cofaktoren und Coenzymen
  • Polymerisationsreaktionen: Synthese von Makromolekülen wie DNA, RNA, Proteine
  • Bildung zellulärer Strukturen (u.a. Zellwände, Flagellen, Ribosomen)

Zellwachstum findet bis zur ersten Teilung statt. Während des Wachstumszyklus erhält jede Tochterzelle ein vollständiges Chromosom und genügend Kopien aller Makromoleküle, Monomeren und Ionen um als selbstständige Zelle existieren zu können, erst dann findet die Teilung statt. Die Dauer des Wachstumszyklus hängt von Umwelt- und genetischen Faktoren ab.


Die verschiedenen Stadien der Zellteilung (Uni-Tübingen)

In der biologischen Abwasserreinigung ist das Zellwachstum die Ursache für die Bildung von Überschussschlamm. Unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeiten verschiedener Mikroorganismen führen dazu, dass bestimmte Prozesse, (z.B.  Nitrifikation und Denitrifikation) langsamer ablaufen als andere Abbauprozesse.

ww