Epidemologie

Wissenschaft, die sich mit der Verteilung von übertragbaren und nicht übertragbaren Krankheiten und deren Folgen in der Bevölkerung befasst. Im Zusammenhang mit der Umweltforschung und Umweltmedizin sollen Zusammenhänge zwischen Krankheiten beim Menschen und Umweltbeeinträchtigungen aufgedeckt werden. So werden z.B. das Auftreten bestimmter Krankheiten und Allergien auf das vermehrte Auftreten von Dioxinen in bestimmten Regionen zurückgeführt. So wurde u.a. festgestellt, dass das Areal einiger Klärwerk mit Dioxinen belastet ist, was auf teilweise Jahrzehnte zurückliegende Überschwemmungen der Klärwerke und einer damals unzulässigen Belastung zurückzuführen war.