inhibierend

(inhibiting) Fremdwort für „blockieren" bzw. "hemmend". Inhibierende Stoffe im Abwasser hemmen Funktionen von Mikroorganismen und damit den biochemischen Abbau des Stoffes, indem Sie die Stoffaustauschfunktion der Zellmembranen negativ beeinträchtigen. Im Gegensatz zu toxischen Substanzen werden die Organismen dabei nicht irreparabel beschädigt, so dass diese sich erholen können, sobald die inhibierenden Stoffe entfernt werden. Die meisten inhibierenden Stoffe entwickeln ihre hemmende Wirkung erst am einer bestimmten Konzentration. Teilweise wird der Begriff auch für eine Hemmung im allgemeinen Sinn verwendet. In bestimmten Bereichen ist eine hemmende Wirkung erwünscht, z.B. bei Inhibitoren in Waschmitteln.

ww