Polyglykole, Polyethylenglycole

(polyglycol) Polyglykol ist die die verkürzte Bezeichnung für Polyethylenglycol bzw. Polyethylenoxide.

Stoffsystem

Polyglykole sind zumeist flüssige bzw. wachsartige Chemikalien, die sich i.d.R. gut in Wasser lösen.

Herstellung und Anwendung

Polyglykole werden aus Ethylenoxid technisch hergestellt. Die vielfältige Anwendung reicht von Lösemittel und Emulgatoren bis hin zu Flockungsmittel.

Umwelteinfluss und Gesundheit

Polyglykole werden i.d.R. als toxikologisch unbedenklich eingestuft.

Abwasserreinigung/Trinkwasseraufbereitung

Polyglykole werden in der Abwasserverordnung Anhang 32 "Verarbeitung von Kautschuk und Latizes, Herstellung und Verarbeitung von Gummi" erwähnt. Ihre biologische Abbaubarkeit ist stark Molmassen-abhängig. Werden sie nicht abgebaut, so lagern sie sich oft am Klärschlamm an und werden u.a. im Faulturm anaerob abgebaut.

ww