Natrium, Na

(sodium)

Stoffsystem

Natrium ist ein Alkalimetall, das mit Sauerstoff und Wasser reagiert. Es kommt als Kation in fast allen Lebensmitteln und somit auch im Abwasser vor.

Physikalische und chemische Eigenschaften

Aussehen  silberfarben Schmelzpunkt 98 °C
Geruch geruchlos Siedepunkt 883 °C
Molmasse   g/mol Dichte  ( °C) 0,970 g/cm3
Zustand bei 20 °C fest Löslichkeit in Wasser ( °C) reagiert mit Wasser

Für weitere Stoffdaten siehe auch Übersicht der Elemente.

Herstellung und Anwendung

Natrium ist in fast allen pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln enthalten. Zu ca. 40 % besteht Kochsalz (Natriumchlorid) aus Natrium.

Es wird im wesentlichen als Lebensmittel verwendet.

Umwelteinfluss und Gesundheit

Für den Menschen ist Natrium ein wichtiges Spurenelemente in seinem Körper.

Die Fischtoxizität LC0  des Natrium beträgt 157 mg/l bei der Goldorfe. Aufgrund seiner Schädlichkeit für Wasserorganismen wird es nicht in Vorfluter geleitet.

Abwasserreinigung/Trinkwasseraufbereitung

Meerwasser enthält ca. 10,5 g/L Natrium. Natrium ist das Gegenion zu Kalzium und Magnesium bei der Enthärtung über Ionenaustauscher. Signifikante Wirkungen auf die Wasseraufbereitung und auf das Rohrnetz sind nicht bekannt.

Der Grenzwert für Natrium in der Trinkwasserverordnung beträgt: 150 mg/L Na

Abwassertechnisch sind folgende Natriumverbindungen von Interesse:

Kochsalz (Natriumchlorid) ist praktisch in jedem Abwasser enthalten.

ww