Caesium, Cäsium, Cs

(caesium) lat. caesium ("himmelgrau")

Stoffsystem

Cäsium ist ein Alkalimetall und gilt als das weichste Element. Es ist insbesondere durch sein radioaktives Isotop bekannt mit einer Halbwertszeit von 37 Jahren.

Physikalische und chemische Eigenschaften

Aussehen  gold glänzend Schmelzpunkt  28,4 °C
Geruch Siedepunkt 678 °C
Molmasse 132,91  g/mol Dichte  ( °C) 1,88 g/cm³
Zustand bei 20 °C fest Löslichkeit in Wasser (20 °C, 1 bar)

Für weitere Stoffdaten siehe auch Übersicht der Elemente.

Herstellung und Anwendung

Caesium wird aus entsprechenden Erzen gewonnen. Es wird in der Elektrotechnik vielseitig eingesetzt, z.B. im Bereich Photozellen und Vakuumröhren. Ein radioaktives Isotop des Cäsium wird zur Bestrahlung von Tumoren eingesetzt.

Umwelteinfluss und Gesundheit

Cäsiumsalze sind in Wasser löslich. Eine Kontamination der Umwelt ist im Zusammenhang mit dem künstlichen radioaktiven Isotop des Cäsium bekannt. im Menschen verhält sich Caesium relativ indifferent und verteilt sich im ganzen Körper.

Abwasserreinigung/Trinkwasseraufbereitung

Radioaktives Cäsium in Abwässern gilt als Indikator für die radioaktive Belastung. Die Entfernung von einfachen Cäsium aus Trinkwasser erfolgt u.a. mit Ionenaustauschern. Teilweise kommen auch Umkehrosmose zum Einsatz.

ww